C++Guns – RoboBlog

10.02.2009

SGI O2 und Debian

Filed under: Allgemein — Tags: , , — Thomas @ 18:02

Heute viel mir eine SGI O2 [1] in die Hände. Also das Teil ist von 1997 und hat wenn ich mich nicht verlesen habe ganz 200MHz. Die Installation von Debian ist eigentlich garnicht so schwer, wenn man ein paar Sachen weiss. Zum einen kann diese Bios da keine Ports größer als 32767 öffnen. Das ist schlecht wenn man versucht das Image per tftp hochzuladen und einfach nichts passiert. Ich habe diese Information auch nur zufällig gefunden und ich erlaube mir mal hier die Lösung zu zitieren:

The PROM of the Indy don't handle source ports over 32767. So we have to:

* echo "2048 32767" > /proc/sys/net/ipv4/ip_local_port_range

The same PROM also has problem with MTU discovery. So go on and:

* echo "1" > /proc/sys/net/ipv4/ip_no_pmtu_disc

Die Quelle ist mir leider verloren gegangen. Jedenfalls habe ich mich dann weiter an die Anleitung [2] gehalten und es hat fast alles funktioniert. Dort wird am Anfang auf ein Image verwiesen, welches ich auch installiert habe. Aber ich denke, jedes andere MIPS fähige Image sollte auch gehen. Die Installation selbst lief wie gesagt problemlos. Nur vor dem ersten booten gibt es wieder eine Kleinigkeit zu beachten. Es heisst

setenv OSLoadFilename Linux

Und nicht

setenv OSLoadFilename linux

Man beachte das große L bei Linux. Beim ersten booten gab es auch gleich eine Kernel Panic. Er hatte wohl irgendwelche Schmerzen wegen der Festplatte. Aber ich konnte nicht alle Meldungen mitlesen, deswegen hab ich sie mir über die serielle Schnittstelle ausgegeben. Wie in der Anleitung angegeben, passiert dies durch setenv console d1. Aber Vorsicht, der Bildschirm bleibt dann dunkel und alle Informationen bis zum login screen gehen ueber die serielle raus. Übrigends habe ich kein spezielles SGI RS232 Kabel benutzt. Ein "normales" voll durchkontaktieres Kabel geht also auch. Die Kernel Panic trat auch nicht wieder auf. Wahr wohl der Schock das Erstemal Linux zu booten 😉

Übrigends, ihr braucht eine PS2 Maus um auf diesen Maintenance Knopf beim starten zu drücken. USB Maus mit PS2 Adapter gehen nicht.

Nach der Installation waren 500MB Festplattenplatz belegt und noch 1.5GB frei. Auch der RAM mit 256MB war noch nicht komplett belegt. Mir gefällt das Teil irgendwie. Mal sehen was sich damit noch anfängen lässt. Ein paar ext. SCSI Platten wären nett :)

[1] http://images.google.de/images?hl=de&q=sgi+o2&btnG=Bilder-Suche&gbv=1
[2] http://js1.kicks-ass.org/~js1/debianO2.html

No Comments

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Powered by WordPress