C++Guns – RoboBlog

12.01.2019

Installation von FreeBSD

Filed under: Allgemein — Tags: — Thomas @ 21:01

Mir geht die Linux Gemeinschaft in letzter Zeit richtig auf die Nerven. Vor allem der Hype um systemd. Wenn ihr schon etwas besser machen wollt, dann baut es doch nicht noch schrottiger. Es wird wieder Zeit für ein unix! FreeBSD war damals vor >15 Jahren ganz toll. Also warum nicht.

Problem: Die Hardware will nicht. Der Computer ging aus, aber nicht mehr an. Und an was es liegt, da ist die Glaskugel gefragt :/ Auf gut Glück mal das Netzteil wechseln. War doch gar nicht alt. 2010 oder so gekauft.

Lustigerweise steht im Keller noch so ein komischer ALDI PC. Voll gepackt mit haste nicht gesehn. Neben 2 CD Laufwerken auch ein Multi Kartenleser, eine TV Karte, WLAN, VIELE USB Anschlüsse, seltsame Video Buchse, ein Infrarot Empfänger? Optische Leitungen, noch mehr Video/Audio Buchsen und ein SCART Anschluss!
Das Teile würde heute 4000Eur kosten!

Medion PC MT 6 Intel Pentium 4 3.0GHz ist die Bezeichnung.

Und das beste: Er geht an und zeigt ein Bild! Das BIOS ist zwar Passwort geschätzt, aber ein kurzer CMOS clear beseitigt auch das. Im BIOS stimmt sogar die System Uhr! Ich hab keine Ahnung wie die Batterie die Dezijahre überlebt hat.
Leider bootet das Teil nicht sofort vom USB Stick. Aber die Festplatte nimmt er sofort. Selbst wenn man sie im BIOS ausschaltet?!

Das FreeBSD Image ist auch schon runter geladen und auf die Festplatte kopiert

# dd if=FreeBSD-12.0-RELEASE-i386-memstick.img of=/dev/sdb bs=1M conv=sync

Noch eine zweite Festplatte für das System selbst bereit stellen, und schon geht es los. Mit dem kleinen Teufelchen.
Also die Dokumentation von FreeBSD muss ich wirklich mal loben. Die ist heute noch genauso gut und verständlich wie damals. Kein Brain gefummel.
Nur leider dauert das Backup nun schon 12 Stunden! Und erst die Hälfte ist kopiert. Ja es sind jede Menge kleine Dateien und er kopiert auch nur mit ein paar 100kB/s. Aber etwas schneller hätte ich schon erwartet. Vllt. geht auch diese Festplatte kaputt. Alt genug ist sie ja.

So, das Backup hat ganze 24 Stunden gedauert! Aber nun läuft die Installation von FreeBSD.
Nach der ersten Installation meldet grub unknown filesystem... Ja wieso grub? Klar kennt grub das BSD FS nicht. Hab ich wohl irgend etwas übersehen. Nochmal.

Diesmal wählte ich "guides" Festplatten Partitionierung und habe mehr Optionen als vorher?! Nagut. Die Anleitung hilft.

Tataa. Login. Welcome. What now?

pkg install xorg xdm xfce vim firefox gcc
Was man so eben braucht.

Bei folgender Fehlermeldnug in den Ports:

size mismatch: expected 20137, actual 20118

Hilft folgendes Kommando

<pkg update -f/pre>
Oder wenn es ganz schlimm ist

<make makesum/pre>

No Comments

No comments yet.

RSS feed for comments on this post.

Sorry, the comment form is closed at this time.

Powered by WordPress